Unsere Sehnsucht ist es, dass JESUS

in Frankfurt rund um die Uhr angebetet wird -

und unsere Stadt zu einem Ort wird,

wo der Himmel die Erde berührt.

 


Unsere nächsten Termine

Anbetungsabend

Mi, 3. April 2019 | 19:30 UHR

FCG, Eckenheimer Landstraße 180

Wir brauchen als Gläubige die Begegnung mit der Heiligkeit Gottes, mit Seiner Majestät und Größe. Die Heiligkeit Gottes beschreibt den Kern seines Wesens. Sie ist wie ein brennendes Feuer, faszinierend, wärmend aber auch ehrfurchtgebietend. Wir sehnen uns nach Gottes Nähe und weichen ihr doch auch aus, da sie uns mit unserer Unvollkommenheit konfrontiert. Wir sind in der Gefahr, unser Verlangen lieber mit dem zu stillen, was Er für uns tut, als mit Gott selbst. Aus Gnade dürfen wir Ihm begegnen. Wenn wir uns unter die mächtige Hand Gottes demütigen, wird er sich uns nahen. Unser Gebet ist: JESUS, nimm DU mehr Raum in mir, in uns, ein. Heilige mich, so wie DU heilig bist. Nicht mehr ich, sondern DU. Führe DU mich, JESUS, tiefer zum Vater. Gebet ist, als allererstes mit Gott zusammen zu sein, Beziehung mit ihm zu leben und seine Nähe zu genießen. Es ist die Zeit, in der mich der Vater mit Vertrauen füllt und in Seine Liebe und Möglichkeiten führt.


NEWS von Frankfurt betet

INSELN DER RUHE:

Nutzt gerne die verschiedenen Gebetsräume (Heddernheim oder Alpha-Buchhandlung),

um Euch im Alltag mit Gott, frei von jeder Ablenkung, zurückzuziehen.

Bei Interesse meldet euch bitte bei "Kontakt".

März 2019

Am 9. März 2019 hat das Get Connected Treffen stattgefunden. Das Ziel war, Anbeter, Freunde und Gebetsleiter zusammenzubringen, sich vor Gott auszurichten (anzubeten), zusammenzuwachsen, sich auszutauschen und zu hören, was auf Gottes Herz bezüglich Gebet/Anbetung für die Stadt ist.

Es ist toll zu sehen, was bereits an vielfältigen Gebetsaktivitäten in der Stadt stattfindet (zu finden im "Kalender"): Unter anderem gibt es bereits Gebet in verschiedenen Berufsgruppen, diverse Anbetungsabende, Gebet für die Jugend, Mittagsgebet und das Wort singen.

Zudem gab es weitere kreative Ideen, wie das Entwickeln einer Gebetsapp, virtueller Gebetsräume und einiges mehr.

Januar 2019

Der Vorstand der Ev. Allianz Frankfurt hat bei uns im vergangenen Jahr angefragt, ob wir ab 2019 die Gebetsaktivitäten in der Stadt, die bisher von Bernd Oettinghaus und Silja Lüben geleitet und gestaltet wurden, übernehmen wollen. Nach ausführlichen Gesprächen haben wir uns nun entschlossen diese Herausforderung anzunehmen. Beim Allianztag am Sonntag, dem 20. Januar 2019, haben wir Frankfurt betet und die anstehenden Neuerungen vorgestellt. Zum einen haben wir die Vision eines Gebetshauses. Zum anderen möchten wir die verschiedenen Gebetsaktivitäten in der Stadt mit koordinieren, vernetzen und unterstützen. Wir freuen uns, mit jedem, der Gebet, Anbetung oder Gebetshaus auf dem Herzen hat oder bereits aktiv Gebet gestaltet, in Kontakt zu kommen, uns auszutauschen und von Euren Ideen und Visionen zu hören.